Die Gegend

Der südliche Nachbar der Weinregionen Wachau, Kremstal, Kamptal und Wagram ist für Kenner längst schon mehr als ein Geheimtipp.

Das kleinste Weinbaugebiet Niederösterreichs kann auf uralte Weintradition verweisen. Durch Weinkernfunde aus der früheren Bronzezeit weiß man, dass in diesem geschichtsträchtigen Raum der Wein schon vor den Römern kultiviert wurde. Das Weinbaugebiet Traisental wird im Norden durch die Donau begrenzt und erstreckt sich an beiden Seiten der Traisen bis hin zur niederösterreichischen Landeshaupstadt St. Pölten.



Die Weinkarte

Im den Weingärten um Langmannersdorf, seit langem in Familienbesitz, wird nach alter Tradition der für die Gegend typische Grüne Veltliner angebaut. Der Veltliner ist dabei nicht nur typisch, sondern wird auch noch traditionell ausgebaut.

Daneben findet sich ein wunderbar fruchtiger Riesling und ein ebenfalls für die Gegend typischer Blauer Portugieser auf der Weinkarte.

Als Spezialitäten gelten der Mittelpunktswein und der „Cuvee“ Bersnica. Die jüngste Errungenschaft der Ruthmair’s ist der frisch fruchtige „Fruchtikus“.
asdfasdf